Tag der Logistik bei Quehenberger in Salzburg und Enns - Pressearchiv - News / Presse - Unternehmen - Quehenberger Logistics

Close to your business.

Tag der Logistik bei Quehenberger in Salzburg und Enns

19.04.2013

Stückgutnetzwerk in Enns

Am Standort in Enns gab Quehenberger Logistics einen detaillierten Einblick in sein europäisches Stückgutnetzwerk. Neben einem Fachvortrag über speditionelles Prozessmanagement stand die Besichtigung des modernen Umschlagslagers auf dem Programm. Welche Herausforderungen gibt es bei der Be- und Entladung von LKWs zu bewältigen?  Wie kann die Auslastung der LKW’s weiter optimiert werden, um die C0²-Bilanz zu verringern? Quehenberger Experten gaben interessierten SchülerInnen der Handelsakademie Perg unter anderem Antworten auf diese Fragen.

 

Logistik und Value Added Services in Wals-Siezenheim

Über Aufgaben und Herausforderungen eines Speditionsunternehmens beim Betrieb eines Logistikzentrums sprachen Dr. Marcus Einbock, Projektmanager bei Quehenberger und Jürgen Kreuzsaler, Standortleiter am Standort Wals-Siezenheim. Sie begleiteten SchülerInnen der Handelsakademie Salzburg durch das Logistiklager in Wals-Siezenheim, wo die Exkusionsteilnehmer Logistikprozesse von der Einlagerung mit Flurförderzeugen über Kommissionierung und Shrinking bis hin zur Verladung kennenlernen konnten. Besonders beeindruckt zeigten sich die Besucher vom Displaybau für den filialbasierten Einzelhandel.  Zusätzlich gab es die Möglichkeit, sich aus erster Hand über Ausbildungsmöglichkeiten bei Quehenberger zu informieren.

Insgesamt kamen 150 Schülerinnen und Schüler der Handelsakademie Salzburg nach Wals-Siezenheim.

 

Dr. Marcus Einbock, Projektmanager bei Quehenberger: "Quehenberger Logistics unterstützt Initiativen wie den Tag der Logistik, da wir Schülerinnen und Schülern, als auch Studierenden einen praxisorientierten Einblick in das Tätigkeitsgebiet von Logistikdienstleistern geben können. Wir demonstrieren, dass der LKW in der regionalen Distribution eine sehr hohe Bedeutung aufweist, wir jedoch sehr stark auf einen umweltfreundlichen Fahrzeugmix setzen. Zusätzlich geben wir den jungen Menschen die Möglichkeit, sich aus erster Hand über Ausbildungsmöglichkeiten bei Quehenberger zu informieren."

 

Ausbildungsprogramme für Jugendliche

Fünf verschiedene Lehrberufe vom Speditionskauffrau/-mann, Speditionslogistiker/in und Lagerlogistiker/in über Bürokauffrau/-mann bis hin zum Kfz-Techniker/in können bei Quehenberger gewählt werden. Dabei wird großer Wert auf die individuelle Ausbildung der Jugendlichen gelegt, etwa  in einem speziellen Ausbildungsprogramm für HAK-Absolventen.



zurück zur Übersicht

Unternehmenssprecher

Hermann Költringer

Tel.: +43 (0)50145-25850